C-Wurf Pyrshep

Onni & Nabyz 

❤️Decktag: 19.07.2018 – Wurftag: 19.09.2018❤️

2 Rüden, fauve-gestromt und schwarz.
1 Hündin, schwarz, verstorben. 
✝🌈

Cleo – 204g – 12:10 Uhr 

Cayu – 330g – 12:30 Uhr 💙

Clark – 205g – 15:10 Uhr 💚

Beide Rüden haben ihr Traumzuhause gefunden!

Bilder und Infos unter den einzelnen Welpenseiten! 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Onni Nabyz1-002

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er ……….

Aber von vorne. Nach reiflicher Überlegung hatten wir uns entschieden, mit Onni nochmal einen Wurf Welpen aufzuziehen. Sie ist immer wirklich glücklich in ihrer Mutterrolle. Fürsorglich und hingebungsvoll kümmert sie sich um ihre ganz kleinen Welpen, bestimmt und resolut erzieht sie ihre größeren Welpen. Sie ist nicht mehr die allerjüngste, aber sie ist topfit und der Aufgabe sicher gewachsen. Das ist das, was für uns zählt!

Die ursprüngliche Wurfplanung war eine ganz andere, aber auch das ist Schnee von gestern….. Also ging die Suche nach einem für Onni geeigneten Partner los. Und so kam es, dass wir Kontakt zu Diana van Bree aufnahmen und sie über ihren Nabyz ausfragten.

Nachdem wir wussten, was wir wissen wollten, stand schonmal die Planung. Und jetzt die Umsetzung….. Onni ließ ein wenig auf sich warten mit ihrer Läufigkeit, laut ihrem sonst pünktlichen Zeitplan hätte sie 2 Monate früher starten können….. wollte sie aber nicht. Dennoch hat sie hier im Quartett den Anfang gemacht und die 3 anderen Mädels ziehen jetzt mit.

Und so ging für Onni und mich am 19. Juli die Reise nach Holland los. Eingeladen von Diana und Frank kamen wir schon kurz nach Mittag bei den Beiden und ihren Hunden an.

Das erste Mal Nabyz vor Ort kennenlernen…….. Was gibt´s zu sagen? Nabyz ist ein toller kleiner Kerl, freundlich, sehr aufgeschlossen, verschmust und verspielt. Zudem sieht er wirklich toll aus, ist sehr aufgeweckt und an Fremden interessiert. Er kam sofort an und wollte gekuschelt werden. Also schonmal ein gelungenes Kennenlernen.

Geplant war ein kurzes Kennenlernen von Nabyz und Onni, was aber gleich erfolgreich zur Sache ging. Nichtmal 1 Stunde vor Ort und die Sache war erledigt……

Danach lernte ich in aller Ruhe Dianas restliches Rudel kennen, 3 Generationen Bergers unter einem Dach. Ein tolles Rudel, allesamt sehr neugierig und freundlich und alle kamen problemlos mit Onni klar. Wieder eine tolle Erfahrung mehr mit netten Bergern gemacht.

Nach einer nach der Anreise dringend nötigen Pause ging es erst ne Runde spazieren mit den Mädels, danach dann die Jungs und im Anschluss dann für die Zweibeiner ne Runde zum Italiener…….

Am nächsten Tag machten Onni und ich uns wieder auf den staureichen Heimweg.

Nun hoffen wir, dass der Besuch in Holland Früchte trägt und freuen uns auf die bevorstehende Welpenzeit. Ganz besonders freuen wir uns darauf, dass, wenn alles passt, Diana und Frank zum Gegenbesuch zu uns kommen wollen!

Wäre toll, wenn die Beiden dann die Nabyzkinder aufwachsen sehen könnten!!!

Hier ein paar Nabyzkinder, 9 Monate alt:

Advertisements